Nach 1918 war Schwerin Hauptstadt des Freistaates Mecklenburg-Schwerin und nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt Sitz des Landes Mecklenburg, zu dem seinerzeit bereits der westliche Teil Pommerns gehörte. Nach Auflösung der Länder in der DDR 1952 wurde Schwerin Bezirkshauptstadt des Bezirks Schwerin und 1990 wurde Schwerin erneut Landeshauptstadt des nunmehr Mecklenburg-Vorpommern genannten Bundeslandes.

Arbeitskreise

Arbeitskreis 1 „Wohnen für Studenten, Hochschul-Dozenten und Wissenschaftler“
   
Arbeitskreis 2 „Fundraising“
   
Arbeitskreis 3 „Öffentlichkeitsarbeit – Presse“
   
Arbeitskreis 4 „Hochschule/Institut/Akademie Kunst, Kultur, Kulturmanagement“
   
Arbeitskreis 5 „Recht – Steuerrecht – Vereinsrecht“
   
Die Arbeitskreise bieten den Mitgliedern in besonderer Weise die Möglichkeit, aktiv im Förderverein mitzuwirken.